Uro-Onkologisches Zentrum

Die Klinik für Urologie, Uro-Onkologie und die Kooperationspartner wurden durch die Deutsche Krebsgesellschaft nicht nur als Uro-Onkologisches Zentrum zertifiziert, sondern hat zudem auch die Zertifizierung als European Certified Uro-Oncology Centre erhalten. 

Die Kommission zur Zertifizierung berücksichtigt dabei nicht nur die hohe Anzahl der in unserer Klinik durchgeführten operativen und konservativen Therapiemaßnahmen uro-onkologischer Patienten, sondern insbesondere die Qualität der Diagnostik und Therapie, die multimodalen Therapiekonzepte, die interdisziplinäre Vernetzung der beteiligten Fachbereiche, die klinische Studienlandschaft sowie die innovativen Ansätze in Diagnostik und Therapie von Patienten mit urogenitalen Tumoren. 

Organigramm des Uro-Onkologischen Zentrums

Informationsflyer Uro-Onkologisches Zentrum
Uro-Onkologisches Zentrum DKG

Basierend auf der Evidenz-basierten Evaluation der Behandlungsdaten der an unserer Klinik therapierten Patienten mit urogenitalen Malignomen wurde uns ebenso die Qualifikation als Zentrum für das Harnblasen-, Nierenzell- und Prostatakarzinom zugesprochen. Bezüglich der testikulären Keimzelltumoren sind wir schon seit Jahren als akkreditiertes Zweitmeinungszentrum der Deutschen Krebsgesellschaft und der internationalen Gesellschaften gelistet.

Harnblasenkrebszentrum DKG
Nierenkrebszentrum DKG
Prostatakrebszentrum DKG
Prof. Dr. med. Dr. h.c Axel Heidenreich

Prof. Dr. med. Dr. h.c Axel Heidenreich

Klinikdirektor

Leiter Uro-Onkologisches Zentrum

Prof. Dr. David Pfister

Prof. Dr. David Pfister

Netzkoordinator Uro-Onkologisches Zentrum

Dr. Florian H. Hartmann

Dr. Florian H. Hartmann, MHBA

Stellvertretender Netzkoordinator

Nach oben scrollen